/* Pinterest */
Projekte

Schneewittchen

Nordbahnviertel Wien

Kooperation mit Hamonic + Masson

 

Städtebau

Das Hochhaus steht im Dreh- und Angelpunkt des Entwicklungsgebiets und fängt mit seinen leichten Kurven und der mehrseitigen Ausrichtung das Sonnenlicht ein. Die Ein- und Ausschnitte im Grund- und Aufriss rahmen die Ausblicke und integrieren die Umgebung. So fördern diese sanften Übergänge den Dialog mit dem Stadtraum und es entsteht eine neue Stadtlandschaft.
 

Optimale Lebensqualität erreichen

Um den kompakten Gebäudekern mit Treppenhaus, Aufzügen und ringförmiger Erschließung gruppieren sich die Wohnungen mit großzügigen Balkonzonen und Ausblicken über die Stadt. Geselligkeit ist für ein harmonisches Zusammenleben und eine gemeinschaftliche Zukunft unerlässlich. Auf der Gemeinschaftsterrasse im 2.OG zwischen Loftflügel und Hochhaus können in einem Glashaus Pflanzen für die Balkone vorgezogen, Pflanzkurse für urban gardening abgehalten, oder einfach Sommerfeste gefeiert werden.
 

Fassadenlösung- Vor Wind und Wetter geschützt

Schneewittchens fein gewobener Umhang: eine nach oben immer filigraner werdende Haut aus weißem Blech, die als Wind- und Wetterschutz fungiert, umhüllt in sanften Kurven den Körper. Die loggienartigen Öffnungen erhalten ein durchsichtiges Lochblech mit hohem Lochanteil. Raumteiler begrenzen den Balkon zum Nachbarn und brechen zusätzlich den Wind.