/* Pinterest */
Projekte

Vier gewinnt!

St.Andrä-Wördern

Direkt am Dorfanger von Wördern, in der Altgasse 8, liegt das langgestreckte Grundstück. Der typischen Bauform der Streckhöfe folgend, reihen sich vier Häuser in der Tiefe aneinander. Zum Nachbargrundstück wird die ursprüngliche Enge der Reiche etwas aufgeweitet und dient nun der gemeinsamen Erschließung. Die Westseite bleibt frei für kompakte Gärten.

Jedes Haus ist in sich leicht versetzt, dadurch entstehen private Freibereiche beim Eingang und auf der Gartenseite. Auch im Inneren gliedert dieser Versatz das offene Erdgeschoss in Wohnbereich und in Küche mit Essplatz. An der Schnittstelle führt eine von oben großzügig belichtete Treppe auf eine Galeriefläche, von der aus drei Schlafzimmer erschlossen sind.

Wegen der abgetreppten Baufluchtlinie bleibt vor der geschlossenen Bauweise zum Anger eine dreieckige Fläche unbebaut. Diese wird als platzartige Erweiterung dem öffentlichen Raum zugeordnet und bietet Platz für Baum und Parkplätze.