<

>


umbau und aufstockung apothekerverlag

Projekt in Arbeitsgemeinschaft mit Arch DI Sebastian Illichmann.

Projektbeschreibung Buchhandlung
Der österreichische Apothekerverlag mit seinen unterschiedlichen Aufgaben und Geschäftszweigen ist derzeit in zwei Häusern in der Spitalgasse auf mehreren Geschoßen untergebracht. Durch eine Zusammenlegung sollen Wege verkürzt, die Logistik verbessert und Synergien genützt werden. Weiters soll die Fläche des bestehenden Buchgeschäftes vergrößert werden.

Projektbeschreibung Aufstockung
Der Apothekerverlag möchte sein Gebäudevolumen weitgehend optimieren. In den obersten Geschossen werden Maisonettewohnungen vorgeschlagen.
Um ein wirtschaftliches Projekt zu ermöglichen, werden alle im Bebauungsplan zulässigen Volumsvergrößerungen (Erker zum Hof, Dachgaupen etc.) ausgenutzt. Die erlaubte Dachgaupenfläche zur Spitalgasse wird zu einem Volumen zusammengefasst und im Bereich der auch beim bestehenden Gebäude betonten Gebäudeecke angeordnet. Die Betonung der Gebäudeecke vermittelt durch das Hinaufziehen des Daches zum wesentlich höheren Nachbargebäude und füllt die zur Zeit vorhandene stadträumliche Lücke im Dachbereich. Die gesamte Gliederung des Aufbaues bezieht sich auf den Bestand und die angrenzenden Häuser, und bettet ihn harmonisch in das vorhandene Ensemble ein.
Die Wohneinheiten sind als Maisonetten konzipiert. Eine in jeder Wohneinheit zentral angeordnete Treppe mit angeschlossenem Luftraum und darüber liegendem verglasten Oberlicht vermittelt eine dem Dachgeschossausbau entsprechende Großzügigkeit. In der Dachschräge des obersten Geschosses sind Wohnen und Kochen vorgesehen, Schlafräume und Badezimmer befinden sich im 4. Obergeschoss. Alle Wohnungen sind großzügig gestaltet und erhalten hofseitig eine dem Wohnraum zugeordnete Dachterrasse. Die Küchen werden in einer als Erker ausgebildeten Raumerweiterung untergebracht. Horizontale Fensterbänder bilden die Rückwand der Küchen, belichten die Arbeitsflächen optimal und erlauben unerwartete Ausblicke während des Kochens.



projektgalerie

+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+