<

>


trainingsgebäude austrian airlines

standort: flughafen wien, österreich
fertigstellung: märz 2008
architektur: syntax architektur, bwm architekten und partner (generalplaner)
auftraggeber: austrian airlines
statik: gmeiner haferl zivilingenieur zt gmbh
bauphysik: ibo österreichisches institut für baubiologie und bauökologie
fotos: rupert steiner, syntax architektur
projektlink zu architekturlandschaft niederösterreich
das projekt auf nextroom


ankommenKOMMUNIKATIONhimmelerdeQUALITÄTinformelleslernenaußenRAUM

Die Austrian Airlines Group beabsichtigte die Schulungseinrichtungen aller Abteilungen unter einem Dach zu vereinigen. Im Mittelpunkt des Gebäudes steht ein Atrium als kommunikatives Zentrum mit allen Gemeinschafts- und Erschließungsflächen. Die verwendeten Materialien und die Atmosphäre sollen dem weitgereisten Personal der AAG das Gefühl des Heimkommens vermitteln. Im nördlichen Teil des Gebäudes werden die Kombibürobereiche, im südlichen Teil die Schulungsräume um das Atrium angeordnet. Die städtebauliche Lösung sieht die Schaffung eines gestaltenden identitätsbildenden Campus vor, der auch als Freibereich für das Cafe genutzt werden kann. Die Fassade nimmt als abstrahierter Himmel Bezug zum Fliegen, die Gestaltung des Außenraumes und des Atriums wurde von Landschaftsmustern, wie sie in Luftbildern erkennbar sind, inspiriert.
Die Architektenleistungen wurden in Zusammenarbeit mit BWM Architekten und Partner, die auch als Generalplaner fungierten, erbracht.


projektgalerie

+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+