<

>


ausstellungshalle khm wien

standort: kunsthistorisches museum wien
jahr: 2005
kategorie: wettbewerb, museen und
ausstellungsgebäude
architektur: syntax architektur
auftraggeber: kunsthistorisches museum wien


Aufgabe des Wettbewerbes war die Konzipierung eines Wechselausstellungsbereichs und eines Cafe-Restaurants samt Nebenräumen im Hof 2 des Kunsthistorischen Museums. Das prägnante Bild des Kunsthistorischen Museums verlangt nach einer starken zeitgemäßen Antwort, die jedoch nicht in Konkurrenz tritt, sondern das Vorhandene bereichert. Die Semper‘schen Raumabfolgen und Stimmungen des Vestibüls mit Kuppelhalle, der großzügigen Treppenanlage und der Galeriebereiche werden mit weiteren spektakulären Raumerlebnissen
weitergeführt. Ein Glasvitrinengarten als kommerzieller Funktionsbereich, die Wechselausstellungshalle als Blackbox und neutraler flexibler Ausstellungsraum, sowie die entsprechend inszenierten Erschließungswege werden dazu genutzt, an den entscheidenden Punkten neue Akzente zu setzen. Der durch geänderte Proportionen und Blickpunkte transformierte Innenhof, sowie die zeichenhafte innovative Architektur sollen den Besucher ein bleibendes Erlebnis vermitteln. Die geplante Erweiterung soll einen eigenständigen Beitrag zum
zukünftigen Image des Kunsthistorischen Museums liefern.



projektgalerie

+
+
+
+
+
+
+
+
+