<

>


good shape - förderungsantrag impulse

Das Projekt wurde im Rahmen der Impulse Förderung beim AWS eingereicht.

Projektidee:
Einsatz von gefrästen/geschnittenen dreidimensionalen Bauelementen aus Schaumstoff (Polystyrol oder gleichwertig) als Trägermaterial mit entsprechender Oberflächenveredelung in der Architektur.
Bereits vorhandene Produktionsmethoden und Herstellungstechniken zusammenführen, weiterentwickeln und standardisieren und für die Bauindustrie/Architektur durch innovative Lösungen und Anwendungen nutzbar machen.

good shape indoor:
Die immer öfter geforderte Flächenneutralität in Bürogebäuden führt zu neuen, innovativen, flexiblen Raumnutzungsmöglichkeiten. Als Produktbereich ‚good shape indoor - raum-in-raum konzepte‘ möchten wir Elemente entwickeln, die einerseits zukunftsorientierte und bereichsübergreifende Flächennutzungen erlauben und andererseits funktional mit bestimmten, individuell bestellbaren Tools ausgestattet sind.
Ziel ist eine offene interne Kommunikation sowie eine flexible Einteilung. Für Bereiche wie Teeküchen, Besprechungsräume, Empfangszonen, schallabsorbierende Arbeitsbereiche werden raumbildende Elemente benötigt, die diesen Anforderungen gerecht werden.
Auf Messen, in Museen und im temporären Ausstellungsbereich sind Raumformen gefragt, die ausgestellte Objekte optimal präsentieren und Themen anschaulich darstellen können. Akustisch abgetrennte Bereiche, sowie Dunkel- und Lichtzonen können einfach und den Erfordernissen entsprechend hergestellt werden.
'good shape indoor' deckt auch den Bedarf an kunstvoll geformten Lebensräumen im privaten und öffentlichen Bereich von Wellness, Spa, Zoos, etc. ab. Mit den angestrebten Produktionsmöglichkeiten lassen sich Ideen und Formen rasch und kostengünstig realisieren.

good shape outdoor
Im Fassadenbau ist ein Bedarf an individuell und einzigartig zugeschnittenen Fassadenelementen zu beobachten. Wir planen eine Produktgruppe, bei der auf Basis verschiedenster Parameter ein generisches Fassadenmuster (Neuinterpretation des Ornaments) entsteht. Dieses wird dann industriell gefertigt und eingebaut. Branding durch Logos und Schriftzüge als integraler Bestandteil einer homogenen Fassade werden ebenso möglich wie die Rekonstruktion historischer Fassaden. Ein weiterer Vorteil beim Einsatz im Fassadenbau sind die hervorragenden wärmedämmenden Eigenschaften des Materials.


projektgalerie

+
+
+
+
+
+
+